Rezepte Vegan

Veganer Parmesan – einfach und mit nur 3 Zutaten

4. November 2019
Veganer Parmesan

Werbung // Dieser Blog Post enthält Affiliate Links (mit * gekennzeichnet) und Markennennungen 

Vegan und italienisch kochen passt nicht zusammen? Lasst euch mit dem einfachsten Rezept aller Zeiten vom Gegenteil überzeugen. Mein veganer Parmesan besteht aus nur drei Zutaten und erfordert maximal drei Minuten eurer Zeit. Dabei ist diese pflanzliche Version reich an ungesättigten Fettsäuren und pflanzlichem Eiweiß – wenn das keinen Versuch wert ist!

Veganer Parmesan

Veganer Parmesan – dein Allrounder für Pasta und Co.

Cashewkerne, Hefeflocken und Salz, das war’s auch schon. Während die Hefeflocken* und das Salz dem Parmesan seinen würzigen Geschmack verleihen, sorgen die Cashews* für die typisch krümelige Konsistenz. Mittlerweile gehört veganer Parmesan zu meiner Koch-Grundausstattung – ich streue ihn ehrlicherweise so ziemlich über alles, was ich esse. Besonders lecker schmeckt der Käse natürlich zu Pasta. Jedoch lässt er sich auch ideal für selbstgemachte Pestos, auf Pizza oder als Topping für Salate und in Saucen verwenden.

Veganer Parmesan – der leckerste Nährstoff-Boost

Cashewkerne bilden die Grundlage für unseren Parmesan und enthalten hochwertiges pflanzliches Protein, viele ungesättigte sowie mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Darüber hinaus liefern die Kerne eine Menge Magnesium, Eisen und Phosphor. Währenddessen verfügen Hefeflocken ebenfalls über einen sehr hohen Eiweißanteil von bis zu 48 g pro 100 g und versorgen den Körper mit wertvollen B-Vitaminen, Niacin, Zink und Folsäure. Folglich ist veganer Parmesan ein echter Nährstoff-Booster beim Kochen! Und die Geschmacksnerven kommen bei dem würzigen, kräftigen Aroma auch nicht zu kurz.

Zutaten

  • 40 g Cashewkerne
  • 15 g Hefeflocken
  • 1/2 TL Salz
  • optional: 1/2 TL Zitronensaft

Nährwerte pro Portion á 10 g

  • Kalorien: 53,5 kcal
  • Eiweiß: 2,8 g
  • Kohlenhydrate: 2,3 g
  • Fett: 3,6 g

Zubereitung

  1. Alle Zutaten mit einem Pürierstab zerkleinern oder in einen Blender geben und zu einer krümeligen Masse mixen.
  2. Anschließend den Parmesan in einen luftdichten Behälter füllen.

Tipp

  • Veganer Parmesan hält sich gut verschlossen bis zu 2 Wochen im Kühlschrank.

*Affiliate Links

Wenn euch vegane Käsealternativen im Allgemeinen interessieren, schaut mal bei meinem Rezept für veganen Frischkäse vorbei. Ihr hättet auch gerne noch mehr Rezeptinspirationen mit Hefeflocken? Dann probiert mal meine Rezepte für vegane Kürbisquiche oder vegane Mayonnaise aus! Ansonsten freue ich mich wie immer über euer Feedback und eure Kommentare. Für regelmäßige Updates und Neuigkeiten besucht mich auf InstagramPinterest oder Facebook. Ich freue mich auf euch!

The Soul Food Lover

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar