Backen Rezepte Vegan

Veganer Karottenkuchen mit Frischkäse-Creme

9. April 2020
Veganer Karottenkuchen


Was wären die Feiertage ohne Kuchen? Bei uns findet Ostern wegen der aktuellen Situation zwar in sehr kleiner Runde statt, aber deswegen wird sicher nicht weniger Kuchen gebacken. Damit wollen wir ja mal gar nicht erst anfangen. Veganer Karottenkuchen mit Frischkäse-Creme ist genau das richtige Rezept für die anstehenden Feiertage! Oder auch einfach so als Seelenfutter, um sich die Zeit zu Hause so angenehm wie möglich zu gestalten.


Veganer Karottenkuchen – lecker und einfach

Ich finde ja, dass man besonders beim Backen am einfachsten auf tierische Produkte verzichten kann. Statt Butter lassen sich diverse Pflanzenöle oder Margarine verwenden. Statt Milch kommt Pflanzenmilch in den Teig (den Unterschied schmeckt niemand) und Eier können häufig einfach komplett weggelassen werden. Wenn man doch eine bindende Komponente benötigt, kann man stattdessen auf eingeweichte Chia- oder Leinsamen zurückgreifen oder auch sehr praktisches Ei-Ersatzpulver verwenden.


Veganer Karottenkuchen – Warum Ei-Ersatzpulver?

Ei-Ersatzpulver hat viele Vorteile. Es besteht meistens einfach aus ganz natürlichen Stärkehaltigen Zutaten wie Mais oder Lupinen, wodurch es genauso wie Ei, sehr bindend wirkt. Außerdem hält das Pulver, wenn man es einmal gekauft hat wirklich e-w-i-g und hat es so immer parat. Darüber hinaus ist es einfach zu dosieren und lässt sich im Gegensatz zu Eiern super platzsparend im Küchenschrank lagern. Und das sowieso Beste, wenn man keine Eier verwendet: Man kann den Teig roh verputzen, weil keine Salmonellengefahr besteht. Aus diesen Gründen verwende allgemein und deswegen auch für dieses Rezept gerne Ei-Ersatzpulver. Nichtsdestotrotz funktioniert veganer Karottenkuchen natürlich auch wunderbar mit gequollenen Leinsamen, falls man kein Ei-Ersatzpulver zu Hause hat. Daher habe ich euch auch diese Alternative mit in die Rezeptbeschreibung gepackt.


Veganer Karottenkuchen – leckeres Topping aus Cashewkernen

Wie man unglaublich leckere Frischkäse-Creme vegan zubereitet? Ganz einfach aus Cashewkernen. Diese müssen zur weiteren Verarbeitung einfach nur für eine Stunde in heißem Wasser einweichen und schon kann man die gesunden Kerne zu einem cremigen und frischen Frosting verarbeiten. Alles, was ihr dazu benötigt, ist ein Standmixer oder alternativ auch ein Stabmixer. Allerdings benötigt man bei der zweiten Variante minimal mehr Geduld beim Pürieren/Mixen. Dennoch ist die Frischkäse-Creme, unabhängig von der Methode, einfach zuzubereiten. Sobald die Creme fertig ist, muss sie lediglich zum Herunterkühlen in den Kühlschrank.

Veganer Karottenkuchen


Rezept – veganer Karottenkuchen mit Frischkäse-Creme

Zutaten für 15 Stücke

Für die Frischkäse-Creme (ideal am Vortag zubereiten)

  • 100 g Cashewkerne (naturbelassen)
  • 1/2 Zitrone
  • 30 g Puderzucker
  • 30 g Vegane Butter (Alsan) / Pflanzenmargarine
  • 75 ml Pflanzenmilch
  • Prise Salz

Für den Teig

  • 150 g Weizenvollkornmehl
  • 50 g Mandeln (gemahlen)
  • 50 g Mandeln (gehobelt)
  • 200 g brauner Zucker
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Ingwer (Pulver)
  • 1/2 EL Zimt
  • 90 ml Kokosöl (leicht lauwarm)
  • Ei-Ersatz für 1 Ei nach Packungsanleitung zubereiten / 1 EL geschrotete Leinsamen + 3 EL heißes Wasser mischen und 10 Minuten quellen lassen
  • 30 g Apfelmark
  • 185 g Möhren (gerieben)
  • 2 TL (Apfel-)Essig

Für die Deko

  • Optional: 15 Möhren mit Grün

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 301 kcal
  • Eiweiß: 5 g
  • Kohlenhydrate: 33 g
  • Fett: 16 g

Tipps:

  • Die Reste von den Mini-Möhren müssen nicht weggeschmissen werden. Verwende sie stattdessen im Salat oder schmeiß‘ sie mit in den Entsafter!
  • Falls der Kuchen im Backofen zu schnell braun wird, kannst du ihn mit Alufolie abdecken. Dadurch kann er fertig gebacken werden, ohne dabei anzubrennen.
  • Wenn ihr kein Gefrierfach habt, lässt sich die Frischkäse-Creme am besten verarbeiten, wenn sie über Nacht im Kühlschrank steht. Daher die Creme in diesem Fall idealerweise bereits am Vortag zubereiten.

Zubereitung (ca. 2 Stunden)

  1. Frischkäse-Creme und Möhren vorbereiten

    Cashewkerne eine Stunde in heißem Wasser einweichen lassen.
    Währenddessen die Möhren waschen, schälen und reiben. Danach das geriebene Gemüse beiseite stellen.
    Nach einer Stunde die Cashews abgießen und zusammen mit den restlichen Zutaten für die Frischkäse-Creme in einen Standmixer geben und alles unter gelegentlichem Pulsieren zu einer Creme verarbeiten. Anschließend bis zum Verarbeiten ins Gefrierfach stellen.

  2. Backofen und -Form vorbereiten

    Backofen auf 180° (Umluft) vorheizen und eine Backform mit Backpapier auskleiden. Alternativ kann eine Silikonbackform verwendet werden. Diese einfach mit Kokosöl einfetten und mit gemahlenen Mandeln bestäuben.

  3. Feuchte Zutaten mischen

    Kokosöl kurz in der Mikrowelle erwärmen (10-20 Sekunden), sodass es flüssig wird. Danach Öl, Möhren, Apfelmark, Ei-Ersatz und Essig in einer Schüssel mischen.

  4. Feuchte und trockene Zutaten zu Teig verarbeiten

    In einer großen Schüssel Mehl, Mandeln, Zucker, Backpulver und Gewürze mixen und anschließend die feuchten Zutaten hinzufügen. Das Ganze gut vermengen.

  5. Backen

    Den Teig in die vorbereitete Form gießen und auf mittlerer Schiene für ca. 40 Minuten backen. Je nach Ofen können Backzeiten leicht variieren. Daher nach 30 Minuten Backzeit mit einem Holzstäbchen kontrollieren, ob der Teig noch kleben bleibt oder nicht. Ggf. kann der Kuchen auch schon früher aus dem Backofen. Nach dem Backen den Kuchen abkühlen lassen.

  6. Mit Frischkäse-Creme und Möhrchen verzieren

    Während der Kuchen abkühlt, die Möhren mit Grün schälen, in der Mitte halbieren und das Grün mit einer Küchenschere stutzen. Mit einem Sparschälers lassen sich die halbierten Möhren einfach zu kleinen Mini-Möhrchen schnitzen.
    Anschließend die Creme auf dem abgekühlten Kuchen verteilen. Den Kuchen nun entweder bis zum Verzehr kalt stellen oder direkt in Stücke schneiden und jedes Stück mit einer Möhre verzieren.

Wenn euch mein veganer Karottenkuchen gefallen hat, schaut auch mal bei meinen anderen Backrezepten vorbei oder probiert auch mal mein Porridge á la Carrot Cake aus! Hinterlasst mir auch gerne einen Kommentar oder besucht mich für regelmäßige Updates und Neuigkeiten auf  InstagramPinterest oder Facebook. Ich freue mich auf euch!

The Soul Food Lover

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar