Desserts Rezepte Vegan

Exotische Mango-Kokos-Creme

11. August 2018

Werbung // Dieser Blog Post enthält Affiliate Links (mit * gekennzeichnet) und Markennennungen 

Ich gebe es zu: Ich habe mich in den letzten Monaten in einem kleinen Sommerloch befunden. Die heißen Temperaturen habe ich natürlich genossen und ich möchte mich auch wirklich nicht über das Bombenwetter der letzten Zeit beschweren, aaaber bei etwa 40 Grad in unserem Arbeitszimmer/Fotostudio war es mir nur selten möglich mich zu motivieren. Da jetzt aber die Temperaturen endlich wieder ein normales Maß erreicht haben, kann es wieder losgehen. Und womit könnte man diesen Spätsommer besser einläuten als mit einer exotischen Mango-Kokos-Creme?


Mango-Kokos-Creme: Wenige Zutaten, viel Geschmack

Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal auf ein Verpackungsetikett geschaut und nur fünf Zutaten darauf gelesen habe. Deswegen liebe ich dieses Rezept so sehr, denn es braucht nicht viel um super aromatisch und cremig zu schmecken. Wie ja der Name schon sagt, sind reife Mangos und Kokosmilch die zwei Hauptkomponenten dieses Rezeptes. Agar-Agar sorgt dabei als pflanzliche Alternative zu Gelatine für die richtige Konsistenz. Frischer Zitronensaft und Ahornsirup geben letztendlich den aromatischen Feinschliff – ganz ohne weißen Zucker und Zusatzstoffe!
Wenn ihr also das nächste Mal im Supermarkt nach einer leckeren Dessert-Idee sucht, denkt daran, wie einfach ihr eure eigene Kreation ganz ohne den ganzen Haltbar-mach-Schnick-Schnack machen könnt! 😉

Zutaten (für 6-8 Portionen)

  • 2 reife Mangos
  • 1 Zitrone
  • 1 Dose (400 ml) Kokosmilch*
  • 1 Beutel/10g Agar-Agar (ich habe Agartine* verwendet)
  • 3 EL Ahornsirup/Agavendicksaft

Zubereitung

  • Bis auf die Agartine, alle Zutaten in eine Schüssel oder ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab gründlich pürieren. 
  • Etwa 10 Esslöffel der pürierten Masse abnehmen und mit der Agartine verrühren. Die Agartine-Mischung in einem Topf für etwa 2 Minuten erhitzen und anschließend mit der restlichen Mango-Kokos-Creme mischen. Achtet bei Agar-Agar-Produkten aber auch immer auf die jeweilige Anleitung auf der Packung.
  • Die fertige Creme in saubere Gläser/Schälchen füllen und für mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
  • Vor dem Servieren, die Mango-Kokos-Creme mit Mango-Würfeln toppen. 
  • Die Creme hält sich bis zu 3 Tage im Kühlschrank.


Tipp

  • Wenn ihr noch Mango-Kokos-Creme übrig habt, könnt ihr diese auch einfach in Eiswürfel- oder Popsicle-Formen einfrieren. Als Würfel machen sie sich super im Smoothie und als Eis am Stiel ersetzen sie die eine oder andere ungesunde Fertigeis-Alternative. 😉

Ich hoffe, euch gefällt dieses Rezept und ihr probiert es mal aus! Besucht mich auch gerne auf Instagram und Facebook und schickt mir Bilder eurer Rezept-Kreationen!

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar