Hauptgerichte Rezepte Vegan

Chili sin Carne mit Süßkartoffeln

11. Mai 2020
Chili sin Carne

*WERBUNG / Affiliate Links / Ads / Markennennungen

Heute ist wieder einer dieser Tage, an denen man am liebsten einfach im Bett liegen bleiben würde.. nicht nur, weil Montag ist, sondern auch, weil draußen so richtiges Schmuddelwetter ist. In solchen Momenten habe ich immer besonders Lust auf etwas Warmes, zum Beispiel leckeres Chili sin Carne. Zusammen mit Süßkartoffeln aus dem Backofen und einer lecker frischen veganen Sour Cream ist dieses Rezept ideal für verregnete Montage im Home Office!

Chili sin Carne

Chili sin carne – einfache Zutaten und schnell fertig

Am meisten liebe ich an diesem Chili sin Carne, dass es so einfach zu kochen ist und man die Zutaten ohne weiteres in jedem Discounter findet. Die Hauptbestandteile dieses Chilis sind passierte Tomaten, Paprika, Bohnen, Kichererbsen, Mais und Süßkartoffeln. Hinzu kommen noch Zwiebeln und Knoblauch sowie Kreuzkümmel und Zimt für den Geschmack. Das war es auch schon. Besonders die Kombination von Kreuzkümmel und Zimt verleiht dem Chili eine ganz besonders aromatische Note! Abschließend kann man dem Ganzen noch den letzten Feinschliff geben, indem man das Chili mit cremiger Cashew Sour Cream und frischem Koriander toppt.

Chili sin Carne

Chili sin Carne – eiweißreich und perfekt zum Vorkochen geeignet

Dieses Chili sin Carne ist aufgrund der Bohnen und Kichererbsen eine echte Eiweißbombe und lässt sich unkompliziert in einer großen Menge vorbereiten. Aufgrund dessen ist es auch Teil meines eiweißreichen Meal Prep Plans geworden. Darüber hinaus benötigt man beim Kochen dieses Chilis nur eine große Pfanne, in der man die Zutaten „zusammenschmeißen“ kann. Währenddessen backen die Süßkartoffeln im Ofen. Das bedeutet minimalster Aufwand für jede Menge Essen und weniger Abwasch. I like!

Zutaten für 5 Portionen

Für das Chili sin Carne

  • 800 g Süßkartoffeln
  • 1 rote Paprika
  • 800 g passierte Tomaten
  • 255 g Kidneybohnen (Dose, abgetropft)
  • 255 g weiße Bohnen (Dose, abgetropft)
  • 265 g Kichererbsen (Dose, abgetropft)
  • 285 g Mais (Dose, abgetropft)
  • 1 große rote Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 kleine Chili-Schoten
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Agavendicksaft
  • Frischer Koriander zum Toppen
  • Salz

Für die Cashew Sour Cream

  • 100 g Cashewkerne*
  • Wasser (siehe Anleitung Rezept)
  • 1/4 – 1/2 Zitrone
  • Salz

Das Chili sin Carne anrichten

Chili und Süßkartoffeln auf tiefe Teller geben und mit Cashew Sour Cream beträufeln. Abschließend kann man das Ganze noch mit frischem, gehackten Koriander toppen.

Chili sin Carne

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 630 kcal
  • Eiweiß: 21 g
  • Kohlenhydrate: 86 g
  • Fett: 21 g

Zubereitung

Benötigte Zeit: 1 Stunde.

  1. Gemüse waschen und Cashewkerne einweichen

    Cashews in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen und 1 Stunde einweichen lassen.

    Als nächstes Süßkartoffeln und Paprikaschote gründlich waschen. Bohnen, Kichererbsen und Mais ebenfalls kurz in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen.

  2. Süßkartoffeln zubereiten

    Backofen auf 180° (Umluft) vorheizen. Danach die Süßkartoffeln in gleichgroße Wedges schneiden und zusammen mit 2 EL Olivenöl und 1 TL Salz in einer Schüssel mischen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.

  3. Chili sin Carne zubereiten


    Paprika in kleine Stücke schneiden und Zwiebel, Chili (entkernt) sowie Knoblauch fein hacken. Als nächstes 1 EL Olivenöl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen. Danach Zwiebeln, Knoblauch und Chili sowie 1 TL Zimt und 1 TL Kreuzkümmel in die Pfanne geben und alles kurz andünsten bis die Zwiebeln glasig werden.

    Die Paprika hinzugeben und für ein paar Minuten mit anbraten. Nun die Bohnen, Kichererbsen und den Mais mit in die Pfanne geben und nochmals kurz mitbraten.

    Abschließend die passierten Tomaten mit in die Pfanne geben und das Ganze unter gelegentlichem Rühren für 20 Minuten köcheln lassen.

  4. Cashew Sour Cream zubereiten

    Die eingeweichten Cashews abseihen und in einen Standmixer geben. Anschließend frisches, kaltes Wasser mit in den Standmixer gießen, sodass die Kerne gerade mit Wasser bedeckt sind, aber nicht schwimmen.

    Das Ganze zu einer feinen Creme verarbeiten. Dabei kann die Puls-Funktion deines Mixers helfen. Dies kann je nach Mixer zwischen 3 und 5 Minuten dauern.

    Abschließend mit dem Saft einer 1/2 Zitrone und Salz abschmecken und nochmals kurz mixen.

Wenn euch mein Rezept für mein Chili sin Carne gefallen hat, schaut auch mal bei meinem eiweißreichen Meal Prep Plan vorbei. Darüber hinaus findet ihr mehr Infos zum Thema „pflanzliches Eiweiß“ in meinem Beitrag zu den 11 Lebensmitteln, mit denen ich meinen Eiweißbedarf easy decke! Hinterlasst mir auch gerne einen Kommentar oder besucht mich für regelmäßige Updates und Neuigkeiten auf InstagramPinterest oder Facebook. Ich freue mich auf euch!

The Soul Food Lover

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar