Rezepte Vegan Weihnachten

Pistazien-Cranberry-Krossies – low carb & vegan

15. Dezember 2018

*WERBUNG / Markennennung 

Also ich habe seit dem 1. Dezember ungefähr einmal geblinzelt und morgen ist der 3. Advent. Wie kann das sein? Geht es nur mir so oder stecken wir alle in einer Time Lapse? Naja, rasende Zeit erfordert auch rasend schnelle Rezepte, richtig? Daher gibt es heute einen persönlichen Klassiker von mir, den ich eigentlich jedes Jahr in kleinen Abwandlungen mache: Pistazien-Cranberry-Krossies in Zartbitterschokolade aka „versunken Mistelzweige“. Ich liebe Rezepte, die hübsch aussehen und einfach zu machen sind: Und diese Süßen hier schmecken dabei auch noch fantastisch, ohne unser weihnachtliches Zuckerkonto zu sprengen! 

Pistazien-Cranberry-Krossies

Weihnachtliche Pistazien-Cranberry-Krossies aka „versunkene Mistelzweige“ – lower carb und vegan

Geröstete, gesalzene Pistazien, herb-fruchtige Cranberrys, dunkle Schokolade und eine feine Zimtnote… eine Kombi zum Dahinschmelzen! Ich liebe ja sowieso alles Süß-und-Salzige, aber diese Schoko-Pralinen sind der mega lecker ohne zu sehr Sünde zu sein!

Die gerösteten Pistazien machen die oft in fertigen Knusper-Pralinen verwendeten Cornflakes überflüssig. Statt leerer Kohlenhydrate liefern sie eine Ladung Proteine, gesunde Fette und sorgen gleichzeitig für den gewünschten Knusper-Faktor! Die Cranberrys geben währenddessen ein fein-herbes Fruchtaroma sowie eine natürliche Süße ab. Indem wir bei der Schokoladenwahl auf einen hohen Kakaoanteil setzen, sparen wir außerdem zusätzlich einiges an Zucker. So werden diese Pistazien-Cranberry-Krossies zur Weihnachts-Gönnung ohne schlechtes Gewissen! 

Pistazien-Cranberry-Krossies


Zutaten für ca. 15-20  Stück

  • 100 g geschälte  Pistazien
  • 100 g getrocknete Cranberrys 
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 TL Zimt

Nährwerte pro 100 g / pro 25 g

  • Kalorien: 496  kcal / 124 kcal 
  • Eiweiß: 8,3 g / 2,1 g
  • Kohlenhydrate: 51,8 g / 12,9 g
  • Fett: 28,4 g / 7,1 g


Zubereitung / Dauer: 30 Minuten

  1. Die Schokolade langsam zusammen mit dem Kokosöl und dem Zimt in einem Wasserbad zum  Schmelzen bringen.
  2. Anschließend alle Zutaten in einer großen Rührschüssel vermengen bis die Pistazien und die Cranberrys vollständig mit der flüssigen Schokolade ummantelt sind. 
  3. Nun ein Blech oder Tablett mit Backpapier auslegen.
  4. Eine Esslöffel-große Menge der Mischung auf dem Blech platzieren und zu einem Haufen formen. In gleicher Weise mit der restlichen Masse verfahren.
  5. Die Pistazien-Cranberry-Krossies auf dem Blech etwa 1 Stunde auskühlen lassen.


Tipps 

  1. Zum Formen der Pistazien-Cranberry-Krossies am besten 2 Esslöffel verwenden. So lassen sich die Krossies leicht formen und auf dem Blech platzieren. 
  2. Die Krossies können natürlich nach euren Vorstellungen variiert werden. Ebenfalls lecker sind die Krossies z.B. mit Kokos- und Bananenchips, Haselnüssen und getrockneten Apfelstückchen, oder Walnüssen und getrockneten Feigenstückchen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!
  3. Die Pistazien-Cranberry-Krossies halten sich in einem verschlossenen Dose bis zu 2 Wochen.


Wenn euch dieses Rezept für weihnachtliche Pistazien-Cranberry-Krossies gefallen hat, schaut auch mal bei meinen anderen Weihnachtsrezepten vorbei. Hinterlasst mir auch gerne einen Kommentar oder besucht mich für regelmäßige Updates und Neuigkeiten auf  InstagramPinterest oder Facebook. Ich freue mich auf euch!

The Soul Food Lover

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar