Backen Rezepte Vegan

Blätterteig-Rosen mit Äpfeln

12. Februar 2019

*WERBUNG / Affiliate Links  

In ein paar Tagen ist Valentinstag und da darf’s doch auch mal etwas kitschiger sein, oder? Da Liebe ja bekanntlich durch den Magen geht, gibts heute bei mir entsprechend wunderbar kitschig-süße Blätterteig-Rosen mit Äpfeln. Die süßen Teilchen sehen aufwendig aus, sind aber super einfach gemacht: Es braucht nur 3 Zutaten und 30 Minuten Zeit, um diese hübsch anzusehenden Röschen zuzubereiten! – Happy Valantine’s Day!

Blätterteig-Rosen mit Äpfeln

Blätterteig-Rosen mit Äpfeln – das ideale Last-Minute Backrezept

„Könntest du vielleicht noch schnell was backen für heute Abend?“ – Diese Frage bekomme ich öfter mal gestellt. In solchen Fällen habe ich gerne ein paar stressfreie Alternativen in der Hinterhand. Und dieses Rezept für Blätterteig-Rosen mit Äpfeln gehört definitiv dazu! Denn egal, ob zum Valentinstag oder irgendeinem anderen Anlass: Diese Blätterteig-Apfel-Rosen machen optisch was her, schmecken super lecker und sind so schnell zubereitet!

Blätterteig-Rosen mit Äpfeln


Zutaten für 8 Blätterteig-Rosen mit Äpfeln

  • 1 fertiger, veganer Blätterteig aus dem Kühlregal (s. Tipps *)
  • 1 großer süßer Apfel
  • Marmelade/Konfitüre
  • 1 TL Zimt (optional)

Zubereitung / Dauer: 35 Minuten (inkl. Backzeit)

  1. Den Backofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein Muffin-Blech mit Silikon-Backförmchen ausstatten.
  2. Den Blätterteig ausrollen, sodass die lange Seite horizontal vor dir liegt.
  3. Nun den Blätterteig mithilfe eines Messers aus deiner Perspektive von oben nach unten in 8 gleichgroße Streifen schneiden.
  4. Dann den Apfel waschen, vierteln und entkernen. Mithilfe eines Sparschälers in dünne Spalten schneiden.
  5. Nun jeweils einen Blätterteigstreifen vor dir platzieren, sodass die lange Seite waagerecht vor dir liegt.
  6. Den Streifen mit etwa 1 EL Marmelade bestreichen und anschließend mit Zimt bestreuen.
  7. Die Apfelspalten nun von links nach rechts, mittig auf dem Blätterteigstreifen platzieren, sodass sie sich leicht überlappen. Dabei die Runde Seite der Apfelspalten etwas über die lange Seite des Blätterteigstreifens ragen lassen.
  8. Nun den Blätterteigstreifen umklappen, sodass oben nur noch die runden Seiten der Apfelspalten herausschauen. Das alles weitere 7 Mal mit den restlichen Blätterteigstreifen wiederholen.
  9. Ein Muffin-Blech mit Silikon-Backförmchen ausstatten. Nun die Blätterteigstreifen von links nach rechts aufrollen und in die vorbereiteten Förmchen setzen.
  10. Die Blätterteig-Rosen abschließend für etwa 25-30 Minuten im Ofen backen.


Nährwerte

  • Kalorien: 150 kcal
  • Eiweiß: 1,6 g
  • Kohlenhydrate: 22 g
  • Fett: 6,5 g

Tipps

  1. * Achtet beim Blätterteig kaufen einfach auf die Inhaltsliste: Die meisten Fertig-Blätterteige sind vegan, da Pflanzenfett anstelle von Butter verwendet wird.
  2. Bei der Wahl der Marmelade könnt ihr eigentlich nicht falsch machen und der Fantasie freien Lauf lassen. Ob Holunderblüten-Gelee, Apfelmarmelade oder auch mit Ingwer-Konfitüre – das Ergebnis wird einfach nur lecker.
  3. Anstelle von Apfelspalten lassen sich auch andere Obstsorten für die Blätterteig-Rosen verwenden: Probiert das Rezept je nach Saison auch mal mit Pfirsich, Pflaumen oder Birnen!


Wenn euch dieses Rezept für Blätterteig-Rosen mit Äpfeln gefallen hat, schaut auch mal bei meinen anderen Backideen vorbei. Hinterlasst mir auch gerne einen Kommentar oder besucht mich für regelmäßige Updates und Neuigkeiten auf  InstagramPinterest oder Facebook. Ich freue mich auf euch!

The Soul Food Lover

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar