Frühstück Rezepte Vegan

Herbstliches Apfel-Bananen-Porridge mit Zimt

23. September 2018

WERBUNG / Affiliate Links


Heute ist offizieller Herbstanfang und das bedeutet, dass meine heißgeliebte Porridge-Saison offiziell begonnen hat! Und wie könnte man diese besser einläuten als mit einem zimtig-warmen Apfel-Bananen-Porridge? Diese Schüssel voll Glück ist an Leckerness kaum zu übertreffen und wärmt an den kühler werdenden Tagen wunderbar von innen. Besser kann man nicht in den Herbst starten!


Herbstgefühl zum Löffeln

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber nach einem so langen, heißen Sommer freue ich mich richtig auf den Herbst! Zumindest auf diese 17-Grad-Tage mit Sonne, an denen man Spaziergänge macht, sich über die bunten Bäume freut und später bei Kaffee, Kuchen und in einer Decke eingemummelt draußen vor einem Café sitzt und den Nachmittag verbummelt #grannylife.. ein Träumchen! Inspiriert von dieser Vorstellung ist dieses Apfel-Bananen-Porridge: Sozusagen Herbstgefühl zum Löffeln – wärmend, gemütlich und einfach zum Genießen!

Herbstliches Apfel-Bananen-Porridge



Porridge – Der perfekte Nährstoffmix!

Porridge liefert mit seinen Inhaltsstoffen das Rundum-Sorglos-Paket für einen optimalen Start in die kühlere Jahreszeit: Komplexe Kohlenhydrate, gesunde Fette, pflanzliches Eiweiß und eine beträchtliche Menge Vitamine und Mineralstoffe machen Porridge zum idealen Frühstück! 


Haferflocken als optimaler Energielieferant

Dabei spielen natürlich erst einmal die guten, alten Haferflocken eine wichtige Rolle und bilden die Basis für dieses Rezept. Das heimische Superfood enthält viele Ballast- und Mineralstoffe (insbesondere aber Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink). Unter allen Getreidesorten hat Hafer zudem den höchsten Vitamin B1- und B6-Gehalt und kann für ein Getreide mit sehr viel Eiweiß aufwarten!
Also vergesst mal ganz schnell die ganzen fancy Müslimischungen und Granola-Varianten, die man so im Supermarkt findet. Mit ganz normalen, klassischen Haferflocken seid ihr bestens ausgestattet! Sie sind die ideale Basis für eure eigenen Müsli– oder Granola-Kreationen!


Die Extra-Portion Obst gegen die Herbstmüdigkeit

Die Äpfel und der Zimt machen dieses Rezept nicht nur wunderbar herbstlich, sondern sorgen auch dafür, dass wir unsere Abwehrkräfte für die kommende Herbstsaison stärken. Besonders die Früchte verfügen über die Vitamine B1, B2, B6, E und C. Das Pektin in den Äpfeln hat sogar eine Schadstoff bindende Wirkung. Zusätzlich punkten die in der Frucht enthaltenen Flavonoide und Carotinoide mit ihren antioxidativen Eigenschaften. Diese Erfolgskombi verschafft dem Immunsystem einen Energieschub, der jeden Anflug von Müdigkeit und Erkältung vertreibt.

Wenn ich zudem Porridge zubereite, verwende ich meist auch Bananen:  Durch sie wird das Porridge schön cremig und süß, sodass ich auf den Zusatz von Zucker völlig verzichten kann. Neben ihrem Geschmack bringen Bananen ebenfalls eine Menge Nährstoffe mit in die Schüssel: z. B. Natrium, Kalium, Kalzium, Phosphor und Magnesium, um nur ein paar Kandidaten zu nennen. 

Herbstliches Apfel-Bananen-Porridge


Pflanzenmilch sorgt für ein nussiges Aroma

Mittlerweile gibt es unzählige Sorten an Kuhmilch-Alternativen, die super lecker schmecken und eurem  Porridge einen wahnsinnig aromatischen Geschmack verleihen. Achtet beim Kauf jedoch auf die Zutatenliste, da manche Hersteller ihren Pflanzenmilch-Sorten hin und wieder Zucker hinzufügen. Ich persönliche verwende gerne ungesüßte Nussmilchsorten wie die Mandelmilch von Alpro. Alternativ könnt ihr eure Pflanzenmilch auch selbst herstellen: Ein Rezept dazu gibt es bald auch auf meinem Blog! 


Zutaten für 1 Portion

  • 3 EL / 30 g  Haferflocken (ob grob oder zart ist euch überlassen) 
  • 1 EL / 10 g Trockenfrüchte nach Wahl (falls ihr keine mögt, einfach weglassen oder mehr Haferflocken nehmen)
  • 1 EL veganes Proteinpulver (z. B. von Alphafoods)
  • 1/2 reife Banane (mit einer Gabel zerdrückt)
  • 1/2 Apfel (geschält und gewürfelt)
  • 140 ml Pflanzenmilch (je nach Geschmack evtl. etwas mehr)
  • 1 EL / 10 g gehackte Walnüsse
  • 1/4 TL Zimt


Zubereitung auf dem Herd

  1. Alle Zutaten in einen kleinen Kochtopf geben und bei mittlerer Hitze langsam unter regelmäßigem Rühren zum Köcheln bringen. Das Porridge etwa 5-7 Minuten köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  2. Ich mag es lieber, wenn das Porridge die komplette Flüssigkeit gut aufgesaugt hat und nicht mehr ganz so breiig ist. Das ist natürlich Geschmackssache, daher gießt, falls nötig, noch etwas Pflanzenmilch nach, um die für euch richtige Konsistenz zu erhalten.


Alternative: Zubereitung in der Mikrowelle

  1. Wenn es morgens schnell gehen soll oder wenn ihr keinen Herd habt, könnt ihr alle Zutaten auch einfach in ein Mikrowellen-geeignetes Gefäß geben, gut verrühren und das Ganze bei etwa 600-700 Watt für etwa 2-3 Minuten in die Mikrowelle stellen.
  2. Nehmt das Porridge nach Ablauf der Zeit kurz heraus und rührt nochmals gründlich um, damit alles gleichmäßig erhitzt wird. Stellt das Porridge anschließend erneut für 1-2 Minuten in die Mikrowelle. 
  3. Nun könnt ihr eurer Porridge noch mit ein paar Nüssen tippen und fertig ist euer warmes Herbstfrühstück! 

    Tipp: Ihr könnt die Zutaten auch schon am Vorabend mischen und über  Nacht im Kühlschrank stehen lassen. Danach könnt ihr das Porridge einfach wie oben beschrieben erwärmen.

    Tipp: Je nach Gerät unterscheiden sich die Einstellungen und so auch die Gardauer. Probiert ein bisschen aus welche Wattzahl und Dauer am besten für euch funktionieren. Deckt das Porridge dabei zur Sicherheit ab, denn übergekochtes Porridge in der Mikrowelle ist ääääch ….


Pimp dein herbstliches Apfel-Bananen-Porridge mit diesen cleveren Zutaten

An sich steckt in dem Grundrezept schon alles, was ihr für einen Kickstart in den Herbst braucht. Wer dem Ganzen aber noch die Krone aufsetzen möchte, hat besonders bei Porridge unendlich viele Möglichkeiten dies zu tun.
Hier ein paar Vorschläge, wie ihr mit ein paar cleveren Zutaten euer persönliches Power-Porridge noch aufmöbeln könnt. Denkt daran, dass ihr die Flüssigkeitsmenge ein wenig erhöht wenn ihr diese Zutaten zusätzlich in euer Porridge gebt:

Hat euch mein herbstliches Apfel-Bananen-Porridge gefallen? Dann schaut auch mal bei meinen anderen Frühstücksideen vorbei! Hinterlasst mir auch gerne einen Kommentar oder besucht mich auf Instagram, Facebook oder Pinterest! Ich freue mich immer über euer Feedback!

The Soul Food Lover

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar