Backen Rezepte Vegan

Veganer Schokoladenkuchen

16. Januar 2018
Veganer Schokoladenkuchen

Dieser vegane Schokoladenkuchen ist das perfekte Seelenfutter gegen mieses Winterwetter! Er ist wahnsinnig saftig, lecker-schokoladig und macht dank seiner gesunden Zutaten auch noch glücklich. Also ab ans Backen, ihr Lieben!

Und weil er eben so gute Laune macht, ist dieser Schokokuchen auch das ideale Mitbringsel für jeden erdenklichen Anlass. Egal, ob der Geburtstag einer lieben Freundin ansteht oder ihr zum Kaffee, Kuchen essen oder Brunch eingeladen seid – dieses Freundchen ist immer ein gern gesehener Gast.

Veganer Schokoladenkuchen


Und was macht dieses süße Schokowunder jetzt so gesund? Die cleveren Zutaten natürlich!

Die Grundlage für den Teig bildet Dinkelvollkornmehl. Es enthält viele Mineralstoffe und gilt im Gegensatz zu Weizenmehl auch als leichter bekömmlich. Darüber hinaus wandert Kokosblütenzucker in den Kuchenteig. Dieser lässt den Blutzucker wesentlich langsamer ansteigen als normaler Haushaltszucker. An stelle von Butter wird außerdem Kokosöl verwendet, das durch seine mittelkettigen Fettsäuren optimal vom Körper verwertet werden kann. Ganz nebenbei bekommt der Schokoladenkuchen so auch ein leckeres Kokosaroma. Naja, und natürlich darf eine Zutat nicht fehlen: Die Schokolade! Oder viel mehr der Kakao: In seiner rohen Form ist er nämlich ebenfalls ein echtes Fitfood: Er ist reich an wichtigen Mineralstoffen wie Kupfer, Eisen, Mangan und Zink. Und dank des natürlichen Dopamins und Serotonins macht Kakao auf natürliche Weise gute Laune! Und davon kann man ja nie genug haben.

Wenn euch dieses Rezept gefallen hat, hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder schaut bei meinen anderen Backrezepten vorbei! Besucht mich auch gerne mal auf Instagram, Pinterest oder Facebook! Ich freue mich immer über eure Kommentare 🙂

Veganer Schokoladenkuchen

 

[yumprint-recipe id=’40‘]

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

1 Kommentar

  • Reply Heike 10. August 2019 at 11:10

    Super lecker, schön, rein!!!
    Danke

  • Hinterlasse einen Kommentar